Mächtig was los am vergangenen Wochenende. Durch Verschiebungen von diversen Laufveranstaltungen kam es am letzten Wochenende zu vielen Überschneidungen. So hatten die Lauffreunde die Qual der Wahl.

49. GutsMuths-Rennsteiglauf

Tanja und Michael Klein verschlug es zum GutsMuths-Rennsteiglauf, einem romantischen Landschaftslauf durch den Naturpark Thüringer Wald.
Michael bezwang den Rennsteig mit dem Supermarathon über 73,9 km und einer Höhendifferenz von 3.260 m erfolgreich und blieb unter seinem gesteckten Ziel unter 10 Stunden.
Start war bereits um 6 Uhr morgens in Eisenach. Von dort ging es die ersten 27km nur bergauf. Anschließend wechselten sich steile Ab- und Aufstiege bis ins Ziel ab.

Michael Klein berichtet:

Bis km 59 war ich topfit und meine Beine in Höchstform. Doch dann, plötzlich, aus heiterem Himmel, hatte ich mit sehr starker Übelkeit zu kämpfen. Also Tempo raus und gehend zum Verpflegungspunkt bei km 65. Nach etwas Essen und frischem Tee war ab km 67 die Übelkeit wie weggeblasen. Ich habe mich so über die Übelkeit und die verschenkte Zeit geärgert, da zwischenzeitlich sogar eine mittlere 8 Stunden möglich gewesen wäre, dass ich auf den letzten Kilometern wieder richtig Gummi geben und noch viele Weggefährten einsammeln konnte.

Sein Ergebnis:
Super Marathon (73,9km), 09:54:54 Std., Platz 666  der Männerwertung, Platz 109 M55

Ehefrau Tanja Klein lies es etwas gemütlicher angehen und absolvierte die 17km Wanderung in 03:15 Std. und konnte Michael Klein an dem einen oder anderen Verpflegungspunkt treffen und mit frischem Tee versorgen.

 

10. VIVAWEST-MARATHON

Mit 2 Jahren Verspätung fand endlich der Vivawest-Marathon mit knapp 7.000 Startern auf den Straßen des Ruhrgebiets von Gelsenkirchen über Gladbeck und Bottrop bis Essen statt.

Für die Lauffreunde waren Heiko und Thorsten Bücker, sowie Jan-Philipp Struck am Start. Jan-Philipp Struck reiste als Warmup für seinen Marathon sogar die 50km von Bönen nach Gelsenkirchen mit dem Rennrad an.

Die Ergebnisse der Lauffreunde Bönen im Detail:

Thorsten Bücker: HM, 01:55:12 Std., Platz 425 der Männerwertung, Platz 46 M50
Heiko Bücker: HM, 02:15:25 Std., Platz 894 der Männerwertung, Platz 124 M50
Jan-Philipp Struck: M, 03:28:47 Std., Platz 38 der Männerwertung, Platz 5 M30

 

6- Std. Lauf Herne 2022

Jutta Ringelmann verschlug es zum parallel stattfindenden 6- Std. Lauf Herne rund um die AKADEMIE MONT-CENIS.

Jutta Ringelmann berichtet:

Für mich war es nach über 3 Jahren der erste Wettkampf. Die Strecke war schön, wurde aber mit zunehmender Stunde auch anstrengender. Bei Halbzeit hatte ich mit ein paar muskulären Problemen zu kämpfen. Aufgeben war aber keine Option. So habe ich mich Runde für Runde durchgekämpft. Ich bin sehr Glücklich die kompletten 6 Stunden durchgehalten zu haben.

Ihr Ergebnis:
Jutta Ringelmann: 45,38 Kilometer, Platz 37 der Frauenwertung, Platz 7 W50

 

20. Werner Volksbank Stadtlauf

Als Warmup für ihren Halbmarathon beim Vivawest am Sonntag, nutzen Heiko und Thorsten Bücker den bereits am Samstag stattfindenden Werner Stadtlauf.

Die Ergebnisse:
Thorsten Bücker: 10km, 00:50:45 Std., Platz 27 der Gesamtwertung, Platz 4 M50
Heiko Bücker: 5km, 00:26:16 Std., Platz 49 der Gesamtwertung, Platz 4 M50

 

17. Herdecker City-Lauf

Parallel zum Werner Stadtlauf fand auch der Herdecker City-Lauf statt.
Für die Lauffreunde Bönen war Todt G. Willingmann am Start.

Sein Ergebnis:
Todt G. Willingmann: 10km, 00:41:29 Std., Platz 12 der Männerwertung, Platz 1 M55