Die Lauffreunde in den Bestenlisten 2018

In der Kreisbestenliste des Leichtathletikkreises Unna-Hamm, einer Untergliederung des Deutschen Leichtathletikverbandes, werden alle Ergebnisse des Jahres zusammengefasst, genauer die jeweiligen persönlichen Jahresbestleistungen der Sportlerinnen und Sportler. Sie umfasst alle Leichtathletikdisziplinen in der Halle, im Stadion und auf der Straße. Sie ist nach den Altersklassen sortiert.

Die Bestenliste für das Jahr 2018 zeigt erneut, dass die Lauffreunde Bönen in der Straßenlaufszene der Region eine nicht unbedeutende Rolle spielen.

Die Bönener Ausdauersportler erscheinen 63mal auf den Plätzen 1 bis 3 im ihren Altersklassen auf den Strecken über 5 km, 10 km, 15 km und beim Halbmarathon und Marathon.

Die Frauen eroberten sich 8 erste Plätze, 9 zweite Plätze und 8 dritte Plätze, die Männer 16 erste Plätze, 13 zweite Plätze und 9 dritte Plätze.

In allen fünf Disziplinen vertreten ist in ihrer Altersklasse Janine Moritz (W 35) mit dem ersten Platz über 15 km und beim Halbmarathon und dem zweiten Platz über 5 km und 10 km und beim Marathon.

Dies schaffte auch Tod G. Willingmann (M 50) mit dem ersten Platz über 15 km und beim Halbmarathon und dem zweiten Platz über 5 km, 10 km und beim Marathon.

„Nur“ viermal vertreten ist Martin Munk (M45). Er gewann aber durchgängig den ersten Platz, und zwar über 5 km und 15 km bzw. beim Halbmarathon und Marathon.

Dreimal schafften Manuel Sinner (Hauptklasse) und Ingo Hanke (M40) erste Plätze, Sinner über 10 km und beim Halbmarathon bzw. beim Marathon, Hanke über 5 km beim Halbmarathon und beim Marathon.

In zwei Wertungen gingen die drei ersten Plätze komplett an Bönener Sportler.
Marathon (Männer Hauptklasse):
Manuel Sinner = Platz 1; Jan-Philipp Struck = Platz 2; Jonas Deimann = Platz 3
10 km (M 50):
Marcus Voß = Platz 1; Todt G. Willingmann = Platz 2; Thorsten Bücker = Platz 3

Die jüngste Aktive der Lauffreundin, Julica Voß (Jg. 2003), eroberte sich ihrer Altersklasse die ersten Plätze über 5 km und 10 km.

In der Altersklasse W65 platzierte sich Gisela Homeyer über 15 km auf Platz 2 und über 5 km, 10 km und beim Halbmarathon auf Platz 3. Ulf Kasischke (M75) gewann die Halbmarathonwertung, lief über 15 km auf Platz Zwei und über 10 km auf Platz 1.

Beide sind auch in der Westfälischen Bestenliste vertreten. Gisela Homeyer (W65) erreichte Platz 8 über 10 km und Ulf Kasischke (M75) Platz 7 über 10 km und Platz 8 beim Halbmarathon.

[table “34” not found /]