30.10.2020 | Unsere Mitgliederversammlung

Der Coronaschutz bestimmte in diesem Jahr den Ablauf und den Inhalt der Mitgliederversammlung der Lauffreunde Bönen. Geplant war sie traditionell für das Frühjahr, jetzt fand sie kurz vor den November-Kontaktbeschränkungen am 30. Oktober statt.
 
Jochen von Glahn, Vorsitzender der Lauffreunde Bönen: „Wir mussten diesmal unsere Mitglieder um Voranmeldung bitten. Mit 27 Anwesenden haben wir zwar die Zahlen der Vorjahre deutlich unterschritten, befanden uns aber in Sachen Coronaschutz auf der sicheren Seite. Mir war es an einer Durchführung der Mitgliederversammlung gelegen, weil Vorstandsämter neu besetzt werden mussten “ In seinem Bericht zeigte er sich erfreut darüber, dass viele Lauffreundinnen und Lauffreunde bereit sind, über die Vorstandsfunktionen hinaus für den Verein zu arbeiten.
 
Seinen Ausführungen folgten die Vereinsregularien wie der Kassenbericht, der Bericht über die Kassenprüfung und die einstimmige Entlastung des Vorstandes.
 
Neu in den Vorstand gewählt wurden Markus Meier als stellvertretender Vorsitzender, Birte Gillmann als Geschäftsführerin und Sabine Hermann als Schriftführerin. Wiedergewählt wurden Jochen von Glahn zum Vorsitzenden und Thomas Kohrt zum Kassenwart. Birte Gillmann wird sich über ihre neue Vorstandsfunktion hinaus auch als Trainerin im Verein engagieren.
 
Verabschiedet wurden Claudia Bollwig (bisher Frauenbeauftragte), Manuela Maletz (bisher Geschäftsführerin) und Sigrid Tappenbeck (bisher Schriftführerin). Von Glahn bedankte sich für ihre langjährige konstruktive Mitarbeit mit einem Blumenstrauß in den Vereinsfarben.
 
Die Aufgabe der Kassenprüfung nehmen jetzt Manuela Maletz und Jan-Philipp Struck wahr.
 
Der Vorstand wird bei nächster Gelegenheit – so wie es die Satzung der Lauffreunde vorsieht – weitere Beauftragte benennen, die sich an der Vorstandsarbeit beteiligen.
 
Zur Entscheidung des Vorstandes, den für Juli 2020 vorgesehenen 6-Stunden-Lauf und den Lauf am Förderturm im Januar 2021 abzusagen, gab es keinen Diskussionsbedarf.
 
Auf eine Anmerkung aus dem Plenum heraus entwickelte sich eine kurze Diskussion über die Notwendigkeit, nach dem Ende der Pandemie den Zusammenhalt im Verein wieder zu stärken und neue Mitglieder schneller zu integrieren. Jochen von Glahn: „Wir haben uns in der Zeit der Pandemie dazu entschieden, das Training dezentral in Kleingruppen durchzuführen.“ Sein neu gewählter Vertreter Markus Meier: „Ich sehe beidem einen Schwerpunkt meiner Arbeit für den Verein.“
 
Jürgen Korvin informierte abschließend über die wenige Stunden vor der Mitgliederversammlung veröffentlichte Coronaschutzverordnung des Landes NRW mit ihren Auswirkungen auf den Sport. Danach ist im November nur Individualsport allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes zulässig. Die Konsequenz: Der Trainingsbetrieb der Lauffreunde ruht.
 
Jürgen Korvin weiter: „Wir hoffen, dass die Kontaktbeschränkungen zu dem gewünschten Ergebnis führen. Wenn alle vernünftig sind und mitmachen, können wir hoffentlich bald wieder gemeinsam unseren Sport ausüben.“
 
Er nutze die Gelegenheit, mit Thorsten Buchholz seinen Nachfolger im Amt des Vereinsstatistikers vorzustellen.
 
Den traditionell der Mitgliederversammlung folgenden sportlichen Jahresrückblick ließ man diesmal ausfallen. Dazu Jürgen Korvin: „Thorsten Buchholz und ich werden den Rückblick in Kürze auf unserer Webseite veröffentlichen.“
 
Die persönliche Ehrung der Vereinsbesten will man ebenso wie Ehrung von Mitgliedern für eine 25-jährige Vereinsmitgliedschaft und die Wahl eines Ehrenmitgliedes hofft man im nächsten Jahr nachholen.