Corona iv

Liebe Lauffreundinnen, liebe Lauffreunde,

der Deutsche Bundestag hat am 22. April 2021 mit dem „4. Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ das geltende Infektionsschutzgesetz geändert. Die Änderungen sind am 24. April 2021 in Kraft getreten und gelten zunächst bis zum 30. Juni 2021.

Für uns ist dabei insbesondere der neu eingefügte § 28 b bedeutsam.

Mit ihm wird eine bundesweit einheitliche Regelung für den Fall eingeführt, dass in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt die 7-Tage-Inzidenz für Corona-Neuinfektionen an drei aufeinanderfolgenden Tagen den Schwellenwert von 100 überschreitet. Im Kreis Unna liegt die 7-Tage-Inzidenz aktuell deutlich über diesem Schwellenwert.

Im neuen § 28b Abs. 1 Ziffer 6 heißt es:

„Die Ausübung von Sport ist nur zulässig in Form von kontaktloser Ausübung von Individualsportarten, die allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haustands ausgeübt werden …“

Das bedeutet für uns, dass der Laufsport ausschließlich allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts ausgeübt werden darf.

Die durch § 28b Abs. 1 Ziffer 2 verfügte allgemeine Ausgangsbeschränkung zwischen 22 und 5 Uhr wird für allein ausgeübten Sport auf 24 bis 5 Uhr verkürzt.

Im Namen des Vorstandes der Lauffreunde Bönen 1985 e. V.
Euer
Jochen von Glahn