14. Tiergartenlauf SportSchloss Velen

Am Samstag, den 18.6 machte sich Lauffreund Todt G. Willingmann auf nach Velen zum Tiergartenlauf.
Todt G. Willingmann berichtet

Auf den Tierparklauf in Velen bin ich schon vor zwei Jahren aufmerksam geworden. Er hörte sich Klasse an. Die Strecke führte vorbei an der Fasanerie, an dem Gut Ross und zum Schluss war das Sportschloss in der Nähe des Zieles. Endlich gab es die Möglichkeit nach zwei Jahren an den Lauf teilzunehmen.
Aufgrund der langen Anreise fuhren wir sehr früh los, so früh, das ich mich kurzfristig entschloss mich noch zusätzlich für den 5 km Lauf anzumelden. Außerdem würde ich dann schon die Strecke kennen, die ich dann zwei mal zulaufen hätte.
Das Wetter war nicht nur warm, es war sogar heiß. Um 14:50 Uhr erfolgt der Start. Da ein Teil der Strecke durch den Wald ging hoffte ich eigentlich auf eine gewisse Abkühlung, und versuchte die übliche Geschwindigkeit beizubehalten, da der Körper sich aber inzwischen stärken erhitzte als angenommen, wurden die letzten zwei Kilometer zu einer größeren Belastung.
15:45 Uhr erfolgt dann der Start zum 10 km Lauf. Nachdem ich eine halbe Stunde Zeit mich zu erholen und ich wusste, das die Strecke auch noch leicht wellig ist, entschloss ich mich beim nächsten Lauf von vorne herein langsamer zu laufen und dann, wenn’s geht die Geschwindigkeit nur zu halten.
Anfangs überholten mich sehr viele Läufer, eine Menge von Ihnen konnte ich jedoch aufgrund meiner Taktik nicht in der ersten Runde, jedoch in der zweiten Runde wieder überholen, auch kam ich wesentlich erholter ins Ziel als beim ersten Mal.

Auf der Webseite des Veranstalter ist vermerkt: „…, aufgrund der Hitze von über 30° haben viele dei Teilnahme abgesagt.“

Seine Ergebnisse:
5km, 21:30 Min., Platz 15 der Gesamtwertung, Platz 2 M55
10km, 45:26 Min., Platz 8 der Gesamtwertung, Platz 1 M55

 

Ahrathon 2022 im Ahrtal

Parallel fand im Ahrtal wieder der Erlebnismarathon Ahrathon statt. Der Ahratohn wird über eine Halbmarathon Runde auf dem landschaftlich besonders reizvollen Rotweinwanderweg gelaufen und ist berühmt für seine vielen besonderen Verpflegungspunkte. Angeboten wird ein Halbmarathon (1 Runde) oder ein Marathon (2 Runden). Entlang des Rotweinwanderwegs befinden sich ca. alle 3,5 km Verpflegungspunkte, an denen die Sportler nicht nur mit Mineralwasser und Obst versorgt werden, sondern auf Wunsch auch Ahrwein und Gourmethäppchen verkosten können. An den meisten Verpflegungspunkten gibt es zusätzlich musikalische Unterstützung, die die Läufer anheizen und zum Verweilen der Zuschauer einladen.
Bei diesem Erlebnismarathon steht das Vergnügen und nicht die Zielzeit im Fokus.
Für die Lauffreunde Bönen waren Barbara Baur (Marathon), sowie Michael Klein und Michael Flory (beide Halbmarathon) am Start.

Ihre Ergebnisse:
Barbara Baur, M, 06:03:58 Std., Platz 9 der Frauenwertung, Platz 3 W40
Michael Klein, HM, 02:48:00 Std., Platzierung liegt nicht vor
Michael Flory, HM, 02:52:00 Std., Platzierung liegt nicht vor

 

6. Menden Citylauf

Am Sonntag lag direkt der nächste Wettkamp in Menden für Lauffreund Todt G. Willingmann an.
Todt G. Willingmann berichtet

Ich war angemeldet also wird gelaufen. Zum Zeitpunkt der Anmeldung wusste ich natürlich nicht, das es dieses Wochenende besonders heiß wird, aber heute morgen war es ja schon bedeutet kühler und es standen auch nur 5 km auf den Programm. Also auf nach Menden zum Citylauf. Der Lauf stand auch schon oft auf den Programm wurde aber früher auch nie wegen anderer Läufe nie realisiert.
Es waren zwei kurzweilige Runden durch die Innenstadt und weitere ca. 350 m bis zum Ziel zu laufen. Die Temperaturen hatten sich inzwischen wieder deutlich erhöht, dazu kam in der ersten Runde ein sehr kurzer Regenschauer, der danach dann eine leicht schwüle mit sich brachte. Trotzdem konnte ich das Tempo einiger maßen gut halten. Da vielleicht mein Körper etwas mehr in Wettkampfmodus war, als mein Wille. Das Endergebnis war darum um so besser als vermutet.

Sein Ergebnis:
5km, 20:34 Min., Platz 11 der Männerwertung, Platz 1 M55

 

E.ON Firmenlauf Essen 2022

Bei herrlichem Laufwetter stand für über 8.800 registrierte Teilnehmer am Mittwoch, den 22. Juni der Firmenlauf Essen 2022 an. Gelaufen wurde auf einer fünf Kilometer langen Strecke von der Philharmonie über die belebte Rüttenscheider Str. bis zur Tummelwiese im Grugapark.
In der Ergebnisliste taucht Lauffreund Thorsten Buchholz auf. Mit einer Zielzeit von 28:03 Min. belegte er den 2042. Platz der Gesamtwertung.