16.10.2021 | Sauerland

18. FALKE Rothaarsteig Marathon in Schmallenberger Sauerland.

Dass das Sauerland ein Mittelgebirge mit ordentlichen Steigungen und Gefällen ist, weiß jeder, der dort schon mal laufen oder wandern war oder unsere Laufberichte von anderen Läufen, wie dem Hochsauerlandlauf kennt. So auch der Rothaarsteig-Marathon, der seine Marathonläufer über 838 Höhenmeter schickt. 

Zur Streckenbeschreibung: Start und Ziel ist der Sportplatz Schmallenberg-Fleckenberg. Nach einer Einlaufphase (3,5 km) geht es bergauf über den Zubringer zum Rothaarsteig durch die Lenner Felder zur Böhre. Weiter bergauf über Siebentanne und Heidkopf erreichen wir auf Jagdhaus den Rothaarsteig. Wir bleiben auf dem Rothaarsteig bis Trudes Sonnenbank und laufen über den Grenzweg wieder nach Jagdhaus. Die Straße überquerend kommen wir zurück auf den Rothaarsteig. An der Millionenbank führt die Strecke weiterhin bergauf zum Großen Kopf (742 m, km: 22,9). Vorbei an der Hängebrücke und den Waldskulpturen erreichen wir über die Talvariante den Ort Schanze. Bergab geht es über den Wanderweg L1 zum Ort Latrop. Am Latrop-Bach entlang geht es dem Ziel Sportplatz in Fleckenberg entgegen.

Der Startschuss fiel Samstagmorgen um 11 Uhr bei Frostigen 2°C.
Für die Lauffreunde Bönen war Michael Klein am Start.

Michael Klein berichtet: “Die Strecke war ziemlich Matschig und Glatt, da es die Tage vorher geregnet hatte, daher bin ich mit meiner Zielzeit sehr zufrieden. Vor allem hab ich mich gefreut, viele alte Bekannte wieder getroffen zu haben.”

Sein Ergebnis: 4:36:32 Std., Platz 113 von 172 in der Gesamtwertung, Platz 24 AK (M55)