6-Stunden-Lauf – Datenschutzhinweise

Detaillierte Datenschutzhinweise zum 6-Stunden-Lauf

Zur Durchführung des 6-Stunden-Laufes nehmen die Lauffreunde Bönen 1985 e. V. die Dienstleistung der race result AG, Joseph-von-Fraunhofer-Straße 11, D-76327 Pfinztal, in Anspruch.

Die race result AG verarbeitet auf der Grundlage eines Vertrags personenbezogene Daten im Auftrage der Lauffreunde Bönen 1985 e. V. Der Vertrag regelt die Rechte und Pflichten der Parteien im Zusammenhang mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten.

Für die Teilnahme am 6-Stunden-Lauf werden bei der elektronischen Anmeldung der race result AG oder und bei der mündlichen, telefonischen oder schriftlichen Anmeldung bei den Lauffreunden Bönen 1985 e. V. folgende personenbezogene Daten für folgende Zwecke erhoben und gespeichert:

Wettkampfabwicklung (Teilnehmerliste. Ergebnisliste, persönliche Urkunden mit dem persönlichen Ergebnis des Wettkampfes):
Name, Vorname(n), Geburtsjahr, Geschlecht, Verein oder Wohnort
Kontaktaufnahme:
E-Mail-Adresse
Einzug des Startgeldes per SEPA-Lastschriftmandat:
Name und Adresse der zahlungspflichtigen Person, IBAN und BIC

Die Bereitstellung dieser personenbezogenen Daten ist die Voraussetzung für die Teilnahme am 6-Stunden-Lauf und die Grundlage für die Durchführung des Wettkampfes.  

In der Teilnehmerliste werden vor dem Wettkampf folgende personenbezogene Daten veröffentlicht, die bei der race result AG von jedermann elektronisch abrufbar sind:

Name, Vorname/n), Geburtsjahr, Geschlecht, Verein oder Wohnort, Startnummer

Für die Ergebnisausgabe werden folgende personenbezogene Daten veröffentlicht, die bei der race result AG als Ergebnisliste und als persönliche Urkunde von jedermann elektronisch abrufbar sind:

Name, Vorname/n), Geburtsjahr, Geschlecht, Verein oder Wohnort, Startnummer, zurückgelegte Distanz, Gesamtplatz, Altersklassenplatz und ggfls. ein Mannschaftsergebnis.

Die betroffenen Personen haben das Recht auf Auskunft über die betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung und ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

Diese Rechte sind gegenüber der Wettkampfleitung geltend zu machen, die unverzüglich das Notwendige veranlasst.

Bei der Inanspruchnahme des Rechtes auf Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung bzw. bei einem Widerspruch gegen die Verarbeitung werden die personenbezogenen Daten durch die Löschung des Namens, des Vornamens bzw. der Vornamen und des Vereins anonymisiert. Die verbleibenden Daten können nicht mehr einer Person zugeordnet werden. Sie dienen der ordnungsgemäßen Darstellung des Wettkampfergebnisses im Sinne der Regelungen des Deutschen Leichtathletikverbandes bzw. der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung.