28.10. – 03.11.2019 | Herbstläufe in Oeventrop, Essen, Witten, Duisburg, Herbern, Dortmund und Gütersloh

Ein bunter Strauß von Herbstläufen

38. Oeventroper Volks- und Straßenlauf am 27. Oktober 2019

In diesem Jahr litt diese Traditionsveranstaltung wohl unter den schlechten Witterungsbedingungen.

Über 5 km startete Todt G. Willingmann. Sein Ergebnis: 20:43 Min., Platz 1 M 50, Gesamtplatz 8 der Männer (von 36). Sein Kommentar: „Es ist schade wegen der geringen Resonanz. Die Strecke im Ruhrtal ist flach und gut zu laufen.“

LED‘s-Run in Essen am 28. Oktober 2019

Mit dem LED´s RUN, ein Lauf ohne Zeitenahme, wird jedes Jahr – am ersten Montag nach der Umstellung auf die Winterzeit – die Herbst- und Winterlauf-Saison im Grugapark Essen eröffnet

Es geht entlang der beleuchten Laufstrecke im Grugapark Essen. Jedermann kann ohne vorherige Anmeldung teilnehmen. Gelaufen werden je nach Leistungsvermögen bis zu 10 km. Jedes Jahr kommen ca. 2.000 Teilnehmer zusammen, die gemeinsam durch die Gruga laufen. Jeder trägt ein leuchtendes LED-Band mit sich. Das sorgt für eine tolle Atmosphäre.

Von den Lauffreunden dabei waren Sabina Donkiewicz (5 km), Daniel Werner (7,5 km), Carsten Donkiewicz und Thorsten Buchholz (beide 10 km). Ihr Resümee: „Es war ein bunter und entspannter Lauf mit einer tollen Stimmung. Aber es war knackig kalt.“

Wittener Abendlauf am 31. Oktober 2019

Der Veranstalter schreibt in der Ausschreibung: „Durch die neue errichtete RUHR-IN-LINE Strecke am Kemnader See haben wir die Möglichkeit, einen Abendlauf auf einer vollständig beleuchteten Strecke anzubieten. Die modernen LEDs beleuchten die glatt asphaltierte Strecke.“

Über 10 km am Start war Todt G. Willingmann von den Lauffreunden Bönen. Sein Ergebnis: 42:50 Min., Platz 5 AK M50, Platz 38 im Gesamteinlauf (249 Finisher)

Sein Kommentar: „Verletzungsbedingt habe ich in diesem Jahr nur wenige 10 km-Wettkämpfe bestritten. Ich bin daher zufrieden. Die Temperatur war mit 3 Grad nahezu winterlich.“

Halloween Run Duisburg am 31. Oktober 2019

Ausschließlich ums „Dabeisein“ ging es dem Bönener Quintett, das hier am Start war.

Der Halloween-Run durch den Landschaftspark Nord in Duisburg ist ein Fun-Lauf der besonderen Art. Der Name ist für viele Starterinnen und Starter Programm. Viele gehen kostümiert an den Start. Von den klassischen Hexen bis hin zu Horrorfiguren war alles vertreten. Hinzu kam, dass die Veranstalter auch den Landschaftspark in ein „Gruselkabinett“ verwandelt hatten. Das Interesse ist groß, die Ergebnisliste für die verschiedenen Läufe weist 2658 Namen aus.

Vier Bönener liefen nahezu zeitgleich nach 10 km über die Ziellinie:
Carsten Donkiewicz 1:27:13 Std., Platz 46 M50, Platz 443 Gesamt
Manuela Lassahn, 1:27:16 Std., Platz 65 W30, Platz 368 Gesamt
Janine Moritz, 1:27:17 Std., Platz 70 W35, Platz 369 Gesamt
Sabina Donkiewicz, 1:27:17 Std., Platz 49 W45, Platz 370 Gesamt

Sabina Donkiewicz: „Wir haben uns bewusst am Ende des Feldes aufgehalten, um den einen oder anderen Schreckmoment zu genießen.“

Flotter angehen ließ es Nathalie Wösthoff (Jg. 1998) bei ihrem ersten Lauf für die Lauffreunde. Sie benötigte für die 10 km-Distanz 1:02:20 Std. Das bedeutete Platz 9 bei den Juniorinnen U23 und Platz 168 in der Gesamtwertung der Frauen (von 376).

31. Westerwinkellauf am 2. November 2019

Namensgeber des Laufes ist Schloss Westerwinkel bei Herbern. Gelaufen wird überwiegend auf den Parkwegen rund um das Wasserschloss. In diesem Jahr liltt die Herbstwaldstimmung leider unter dem Regenwetter.

Hier die Ergebnisse der Lauffreunde über die 5 km-Distanz:

Nele Willingmann, 25:01 Min., Platz 1 weibl. U14, Gesamtplatz 13 der Frauen
Daniela Stoepel 29:36 Min., Platz 3 weibl. Hauptklasse Gesamtplatz 38 der Frauen

Todt G. Willingmann, 20:37 Min., Platz 2 M 50, Gesamtplatz 20 der Männer
Steffen Maletz, 21:33 Min., Platz 4 männl. Hauptklasse, Gesamtplatz 26 der Männer
Hartmut Stoepel, 29:32 Min., Platz 4 M 65, Gesamtplatz 89 der Männer
Dieter Freitag, 29:36 Min., Platz 5 M65, Gesamtplatz 90 der Männer

Ins Ziel kamen 94 Frauen und 119 Männer

Todt G. Willingmann war außerdem noch bei der 2,8 km-Schlossrunde am Start. Sein Ergebnis: 11:25 Min., Platz 1 M50, Platz 5 von 83 Männern

Green IT Westfalenparklauf am 3. November 2019

Im Westfalenpark in Dortmund zu laufen, ist auf Grund des Streckenprofils recht anspruchsvoll. Auf den Parkwegen „versteckt“ sich die eine oder andere Steigung. Das bestätigen sowohl Stefan Deimann für die 10 km-Strecke als auch Todt G. Willingmann für die 5 km-Strecke.

Hier ihre Ergebnisse:

Stefan Deimann 10 km in 51:57 Min., Platz 7 in M 50,  Gesamtplatz 69 der Männer (von 154)
Todt G. Willingmann 5 km in 20:46 Min., 2 in M 50, Gesamtplatz 14 der Männer (von 133)

Gütersloher Halbmarathon mit 5- und 10- km-Lauf am 3. November 2019

Von den Lauffreunden Bönen hatte hier für den 10 km-Lauf Ingo Hanke gemeldet. Er beendete den Wettbewerb nach 39:30 Min. und gewann damit Platz 3 seiner Altersklasse M45. Im Gesamteinlauf der Männer fand er sich auf Platz 28 (von 173) wieder.