24. 11. | 30. Kurparklauf Unna

Nasskalt beim Kurparklauf

Der Unnaer Kurpark war zum 30. Mal eine „große Sportarena“.

Es gibt ein umfangreiches Startangebot mit 13 Läufen von 750 m bis 9640 m. Der Schwerpunkt liegt bei Läufen für Kinder (alle Altersklassen von W/M 6 bis W/M 13, also die Jahrgänge 2006 bis 2012). Hier gibt es eine gute Resonanz bei den Unnaer Schulen. Am Ende des Zeitplanes stehen dann ein Lauf über 5080 m und ein Lauf über 9640 m für die Erwachsenen.

Hier die Ergebnisse der Lauffreunde Bönen

5080 m (vier große Runden durch den Kurpark)

Männer:  Steffen Maletz, 23:35 Min., Platz 3, Gesamtplatz 25
M45: Heiko Bücker, 26:20 Min., Platz 5, Gesamtplatz 40
W50:  Manuela Maletz, 27:38 Min., Platz 1., Gesamtplatz 44
M50: Todt G. Willingmann, 22:03 Min., Platz 1, Gesamtplatz 14 – Thorsten Bücker, 26:22 Min., Platz 5, Gesamtplatz 41
M70: Wilfried Bücker, 32:26 Min., Platz 3. Gesamtplatz 56

9640 m (7 große und eine kleine Runde durch den Kurpark)

M 50: Todt G. Willingmann, 45:29 Min., Platz 1, Gesamtplatz 14

Der Kurparklauf hat in Teilen Crosslauf-Charakter. Es geht über unbefestigte Wege und Wiesen. „Volles Tempo“ ist daher nicht möglich, zumal es selten „geradeaus geht“. Ein Richtungswechsel folgt dem andern.

Das Wetter war „endlich einmal“ herbstlich nasskalt, die Temperatur lag bei 3 bis 4 Grad plus und es gab teilweise leichten Regen.  

Der TV Unna ward wieder einmal ein perfekter Gastgeber und wickelte die Läufe mit einer guten Organisation routiniert ab.