24.02. | Winterlaufserie Hamm – Halbmarathon

Abschluss der 45. Hammer Winterlaufserie – Halbmarathon

Ergebnisse Halbmarathon

Gesamt | Name | Jg. | Nettozeit | Bruttozeit | AK-Platz

Frauen

  1. | Reisige-Muhr, Bettina | 1967 | 1:38:29 | 1:38:40 | 2. W50
  2. | Stura, Monika | 1959 | 2:15:03 | 2:15:47 | 9.W60
  3. | Homeyer, Gisela | 1949 | 2:22:26 | 2:23:12 | 2. W70

Männer

  1. | Sinner, Manuel | 1989 | 1:15:13 | 1:15:13 | 2.M30
  2. | Hanke, Ingo | 1974 | 1:24:00 | 1:24:05 | 5. M45
  3. | Gerling, Thorsten | 1990 | 1:30:50 | 1:30:55 | 22. M
  4. | Munk, Martin | 1969 | 1:32:53 | 1:33:04 | 21 M50
  5. | Bücker, Thorsten | 1968 | 1:41:55 | 1:42:06 | 45. M50
  6. | Brodowski, Dieter | 1963 | 1:44:36 | 1:44:47 | 36. M55
  7. | Maletz, Steffen | 1995 | 1:47:36 | 1:47:46 | 40. M
  8. | Deimann, Stefan | 1969 | 1:48:35 | 1:48:48 | 63. M50
  9. | Klein, Michael | 1965 | 1:49:39 | 1:50:24 | 69. M50
  10. | Bücker, Heiko | 1971 | 1:54:25 | 1:54:37 | 66. M45
  11. | Kasischke, Ulf | 1942 | 2:17:05 | 2:17:34 | 4. M75

Serienwertung

Gesamt | Name | Jg. | Gesamtzeit | AK-Platz

Frauen

  1. | Reisige-Muhr, Bettina | 1967 | 3:34:37 | 2. W50
  2. | Homeyer, Gisela | 1949 | 5:08:42 | 2. W70

Männer

  1. | Sinner, Manuel | 1989 | 2:50:57 | 2. M30
  2. | Hanke, Ingo | 1974 | 3:03:53 | 3. M45
  3. | Gerling, Thorsten | 1990 | 3:18:54 | 15. M
  4. | Munk, Martin | 1969 | 3:21:12 | 13. M50
  5. | Brodowski, Dieter | 1963 | 3:47:54 | 27. M55
  6. | Maletz, Steffen | 1995 | 3:48:51 | 25. M
  7. | Klein, Michael | 1965 | 3:58:04 | 47. M50
  8. | Deimann, Stefan | 1969 | 4:00:42 | 49. M50
  9. | Kasischke, Ulf | 1942 | 4:48:06 | 3. M75

Am Sonntag, dem 24. Februar, fand mit dem Halbmarathon der letzte Lauf der diesjährigen Winterlaufserie des 1. OSC Hamm statt, und zwar bei Bedingungen, alles andere als winterlich waren. Die Ergebnisliste weist 799 Finisher aus, beim 10-km-Lauf vier Wochen zuvor waren es noch 1001 und beim 15 km-Lauf 820. Diese Entwicklung ist nicht ungewöhnlich. Nicht alle Läuferinnen und Läufer haben für die Serienwertung gemeldet, und einige können letztendlich krankheitsbedingt nicht antreten.

Die Lauffreunde Bönen waren beim 10-km Lauf mit 28 Läuferinnen und Läufern dabei, beim Halbmarathon waren es jetzt „nur“ noch 14. Aber die brachten immerhin sechs einstellige Altersklassenplatzierungen mit nach Hause.

Bettina Reisige-Muhr, 1:38:29, Platz  2. W50
Monika Stura, 2:15:03, Platz 9.W60
Gisela Homeyer, 2:22:26, Platz W7
Manuel Sinner,  1:15:13, Platz  2.M30
Ingo Hanke, Ingo, 1:24:00, Platz  5. M45
Ulf Kasischke, 2:17:34, Platz 4. M75

Bettina Reisige-Muhr (W50) lief mit einer Zeit von 1:38:29 Uhr als 16. Frau über die Ziellinie, Manuel Sinner (M30) mit einer Zeit von 1:15:13 Std. als 8. Mann.

Manuel Sinners Zeit ist für die Lauffreunde eine kleine Sensation. Sie ist die drittschnellste der bei den Lauffreunden Bönen je gelaufenen Halbmarathonzeit und damit natürlich auch eine neue persönliche Bestzeit. In der ewigen Top-Ten-Liste der Lauffreunde, die die Zeiten über 5 km, 10 km, 15 km, den Halbmarathon und den Marathon berücksichtigt, arbeitete er sich damit auf Platz sieben vor und ist nunmehr seinem Mentor Marcus Voß auf den Fersen.

Ebenfalls eine neue persönliche Bestzeit lief Monika Stura-Metzen (W60) mit 2:15:03 Std. Sie hatte sich bereits über 10 km auf 59:43 Minuten verbessert. Für Thorsten Gerling war es der erste Halbmarathon im Lauffreunde-Trikot.

Auch in der Serienwertung, die sich aus der Addition der Nettolaufzeiten aller drei Läufe ergibt, , liegen Manuel Sinner mit Platz 9 und Bettina Reisige-Muhr mit Platz 14 weit vorne.

Manuel Sinner zeigte im Verlauf der Serie eine wahre Leistungsexplosion. Die 10 km Lauf lief er mit einem km-Schnitt von 3:44 Minuten, den Halbmarathondistanz mit einem Schnitt von 3:34 Minuten.

Auch Bettina Reisinge-Muhr steigerte sich von Lauf zu Lauf. Über die 10 km- und 15 k.- Distanz lag ihr km- Schnitt bei 4:39 Minuten, über die Halbmarathondistanz bei 4:40 Minuten.

Von den zwölf Startern der Lauffreunde, die alle drei Läufe absolvieren konnten, erarbeiteten sich fünf nicht nur eine einstellige Altersklassenplatzierung, sie schafften alle den Sprung auf das Treppchen bei der Siegerehrung: Bettina-Reisige Muhr Platz zwei in W 50, Gisela Homeyer Platz zwei in W 70, Manuel Sinner Platz zwei in M30, Ingo Hanke Platz drei in M 45, Ulf Kasischke Platz drei in M 70.

In aussichtsreicher Position nach zwei Läufen lagen auch Janine Moritz und Manuela Maletz, Janine Moritz auf Platz eins in W 35 und Manuela Maletz auf Platz zwei in W 50. Beide konnten jedoch leider nicht antreten.