23.05. | 27.05. | 28.05. | B2Run – Hollenlauf – Härtinger Hüttenlauf – Johannes-Lauf in Coesfeld-Lette

B2Run – Hollenlauf – Härtinger Hüttenlauf – Johannes-Lauf in Coesfeld-Lette

„Weniger ist manchmal auch nicht einfacher“, das war eine Erfahrung, die Michael Klein (M 50) von den Lauffreunden Bönen am vergangenen Samstag beim Hollenlauf im sauerländischen Bödefeld machen musste. Klein berichtet: „Ursprünglich hatte ich mich für die längste der angebotenen Strecken, nämlich 111 km, angemeldet. Als dann das Training nicht so wie geplant lief, ließ ich mich auf 75 km herabstufen. Aber auch das war fast zu viel.“ Klein benötigte für die 75 km-Distanz 11:35:53 Std. Er lag damit auf der 49 Namen umfassenden Ergebnisliste auf Platz 45. „Gelandet bin ich ziemlich weit hinten, dafür bin ich bei dem herrlichen Sonnenschein brauner als viele andere geworden,“ so Klein mit Selbstironie. Jürgen Korvin, Pressewart der Lauffreunde, meint dazu: „So etwas sollte man als mentales Training verbuchen. Und so wie ich Michal kenne, macht er das auch.“ Gelaufen wurde auf Naturpfaden und Waldwegen. Die Temperaturen waren hochsommerlich.

Besser erging es da Todt G. Willingmann einen Tag später beim 14. Härtinger Hüttenlauf über 10 km. Gelaufen wurde bei angenehmen 20 Grad auf dem Gelände des HenrichsParks nahe dem Industriemuseum Henrichshütte. Willingmann wurde mit einer Zeit von 40: 42 Min. siebter Mann im Gesamteinlauf und Zweiter seiner Altersklasse M50.

Der 20. Johannes-Lauf in Coesfeld-Lette stand wie der Hollenlauf am Samstag Laufkalender. Trotz der warmen Temperaturen wagte Milchael Flory einen Doppelstart. Er erreichte über 5 km in 26:03 Min. Platz 7 seiner Altersklasse M50 und über 10 km in 56:30 Min. Platz 13.

Auch in der Ergebnisliste des B2Run, der sogenannten Deutschen Firmenlaufmeisterschaft, tauchen mehrere Lauffreunde auf. Die Meisterschaft wird dezentral in 17 Orten in Deutschland ausgetragen. Einer der Austragungsorte ist Dortmund. Dort ging es am Dienstag der letzten Woche über 6,6 km. Jürgen Korvin, gleichzeitig auch Statistiker der Lauffreunde, fand folgende Lauffreunde in der 5.691 Namen umfassenden Liste der männlichen Finisher: Martin Munk 26:39 Min., Platz 105; Ralf Bartmann 28:52 Min., Platz 202; Michael Flory 32:34 Min., Platz 1064; Simon Vulf 39:37 Min., Platz 3.439.

Ganz weit vorne, nämlich auf Platz 5, lag der Bönener Michael Ruhe, der für die LG Olympia Dortmund startet. Er kam nach 22:32 Min. ins Ziel im Dortmunder Westfalenpark.

Korvin ergänzt: „Die Ergebnisliste der Frauen umfasst noch einmal 3.898 Namen.“