22.10.2019 | Die „Ultra-Bilanz“ der Lauffreunde Bönen

Die „Ultra-Bilanz“ der Lauffreunde Bönen

Die Lauffreunde Bönen, genauer ihr Statistiker Jürgen Korvin, haben den jüngsten Erfolg von Jan-Philipp Struck (Jg. 1992) zum Anlass genommen, einmal einen Blick auf ihre Ultralauf-Tradition zu werfen. „Ultra“ ist nach dem Sprachgebrauch der Ausdauersportler jeder Lauf jenseits der Marathondistanz von 42,195 km. Jan-Philipp Struck gewann am 12. Oktober dieses Jahres den Deutschen Vizemeistertitel im 24-Stunden-Trail. Er legte damals 147,960 km zurück. Der Trail ist eine besondere Form des Langstreckenlaufs, die abseits asphaltierter Straßen, also unter „erschwerten Bedingungen“, stattfindet.

Jürgen Korvin: „Es gab vor Jan-Philipp schon Vereinsmitglieder, die im Ultralauf auch bei Deutschen Meisterschaften erfolgreich waren. Aber bevor ich die erwähne, zunächst eine ganz wichtige Feststellung: Jan-Philipp mit seinen 27 Jahren das bei weitem jüngste Vereinsmitglied in unserer Ultrabilanz.“

Erste Marken im Ultralauf setzten vier Jahre nach der Vereinsgründung, im Jahre 1989, Hans Fabian (Jg. 1951) und Manfred Engel (Jg. 1941) bei den Westdeutschen Meisterschaften über 100 km in Unna-Lünern. Fabian (damals M 35) lief  eine Zeit von 8:35:56 Std. und Manfred Engel (damals M45) von 9:03:49 Std.

Den ersten Meisterschaftserfolg holte im Jahre 1997 Heinrich „Heiner“ Karlsohn (Jg. 1950) nach Bönen. Über die 100 km-Strecke wurde er am 16.08.1997 in Leipzig in 7:20:54 Std. Vizemeister in seiner damaligen Altersklasse M45. Zwei Jahre später, am 10.04.1999 in Spich, schaffte er in 7:12:04 Std. den Meistertitel in M45.

Bei den Frauen war Dorothea Pfeffer (Jg. 1961) mehrfach erfolgreich. Hier ihre Ergebnisse:

Deutsche Meisterschaften im 24-Stunden-Lauf
Gesamtdritte und Deutsche Meisterin in W 50 mit 183,890 km am 23. und 24. Juli 2011 in Reichenbach

Deutsche 50 km-Straßenlauf-Meisterschaft
Dritte in W 45 mit einer Zeit von 4:20:20 Std. am 04.11.2007 in Bottrop
Dritte in W 45 mit einer Zeit von 4:23:51 Std. am 07.11.2010 in Bottrop

Deutsche Meisterschaften über 100 km
Deutsche Meisterin in W 45 in 9:24:09 Std. am 24.03.2007 in Kienbaum
Zweiter Platz in W45  in 8:57:51 Std. am 05.04.2008 in Kienbaum
Zweiter Platz in W45 in 9:19:07 Std. am 03.10.2009 in Ahrweiler

Hier die Ultra-Vereinsrekorde der Frauen und Männer:

50 km
Dorothea Pfeffer: 4:11;08 Std., gelaufen am 15.08.2009 in Leipzig
Heinrich Karlsohn: 3:16:44 Std., gelaufen am 01.06.1997 in Arnsberg

100 km
Dorothea Pfeffer: 8:57:51 Std., gelaufen am 05.04.2008 in Kienbaum
Heinrich Karlsohn: 7:12:04 Std., gelaufen am 10.04.1999 in Spich

6-Stunden-Lauf
Dorothea Pfeffer: 64,443 km, gelaufen am 16.01.2011 in Iserlohn
Jan-Philipp Struck: 72,030 km, gelaufen am 09.03.20196 in Münster

12-Stunden-Lauf
Dorothea Pfeffer: 115,339 km, gelaufen am 09.05.2010 in Basel

24-Stunden-Lauf
Dorothea Pfeffer: 200,319 km, gelaufen am 19. und 20.06.2010 in Rockenhausen
Jan-Philipp Struck: 147,960 km, gelaufen am 12. Und 13.10.2019 in Arnsberg (Trail)

Jürgen Korvin: „Ich freue mich, diese Statistik-Lücke geschlossen zu haben. Es war am Ende gar nicht so schwer, denn es gibt die Ultramarathon-Statistiken der Deutschen Ultramarathon Vereinigung e.V., kurz DUV.“