21.06.2020 | Mittsommernacht

Mittsommerlauf 2020 – Ein Start zum Sonnenaufgang

2020-MittsommerlaufDie Sommersonnenwende hat in der Entwicklungs- und Kulturgeschichte der Menschheit eine besondere Bedeutung. Um sie herum haben sich verschiedenste Bräuche entwickelt. Auch die Laufszene hat seit einiger Zeit den besonderen Reiz der kürzesten Nacht des Jahres entdeckt. So war im vergangenen Jahr ein Lauffreundequartett beim Mittsommerlauf in Duisburg am Start. Thorsten Buchholz: „Wir starteten zum Sonnenaufgang um 5:16 Uhr. Das war schon ein besonderes Erlebnis, und daher war ein erneuter Start in diesem Jahr fest eingeplant.“

Die Coronapandemie führte auch hier zu einer Absage der Veranstaltung. Spontan lud daher Lauffreund Thorsten Buchholz zu einem Treffen am vergangenen Sonntag um 5 Uhr morgens am Bönener Förderturm ein.

Er blieb nicht allein. Aus dem Quartett wurde ein Sextett. Rebecca Vieregge, Monika Stura-Metzen, Sabina Donkiewicz, Carsten Donkiewicz und Michael Klein folgten seiner Einladung.

Michael Klein: „Ein paar Verrückte findet man ja immer für so ein Event!“

Zum Wach- und Warmwerden lief man erst ein paar Schleifen auf dem Zechengelände. Pünktlich um 5:16 Uhr ging es hinaus Richtung Seseke, um den Sonnenaufgang zu genießen. Dass es dabei nicht um Tempo und Distanz ging, versteht sich von selbst.

Thorsten Buchholz: „Der offizielle Lauf letztes Jahr in Duisburg war eine tolle Erfahrung, aber der diesjährige gemeinschaftliche Lauf mit den Lauffreunden in der Heimat Bönen war schöner und wird sicher nächstes Jahr wiederholt.“