02.06. | Fort Fun – Salzkotten – Stockholm –  Groß Reken – Rennsteig

17. Fort Fun Westernlauf in Valmetal am 2. Juni 2018

http://www.valmetal.de/Westernlauf

Zunächst Sport und später Spaß und Spiel boten sich den Lauffreunden Bönen beim 17. Westernlauf am im saarländischen Freizeitpark Fort Fun.

Das besondere Charakteristikum der Veranstaltung sind anspruchsvolle Streckenprofile. Es geht auf teilweise unbefestigten Wegen bergauf uind bergab. Das hinderte die Bönener nicht daran ,mit Erfolg um gute Platzierungen  in ihren Altersklassen zu kämpfen.

Davy Crockett Lauf 2700 m
Platz 10  Carsten Donkiewicz AK 1 M50      12:28
Platz 26  Janine Moritz            AK 1 W30     15:00
Platz 26  Manuela Lasshan     AK 1 W30     15:00
Platz 35  Nadine Donkiewicz  AK 3 Frauen  16:25
Patz  40  Tanja Felgenhauer   AK 2 W32      17:17
Platz 45  Sabina Donkiewicz    AK 3 W45     21:09

Funny Fun Lauf 1350 m
Platz 32 Dominik Walter       M 8     7:11
Platz 14 Mona Felgenhauer W 11   7:25
Platz 25 Kai Felgenhauer     M 9     8:30

Salzkotten-Halbmarathon am 2. Juni 2018
http://salzkotten-marathon.de

Ein gutes Ergebnis beim Salzkotten-Halbmarathon meldete Ingo Hanke an Lauf- und Pressekarte Jürgen Korvin:  t 1:25:18 Std. Platz    8.Gesamt, Platz 2 in   2.M40

Jürgen Korvin: „Damit war Ingo nur knapp 3 Minuten langsamer als bei seiner persönlichen Bestzeit aus dem Jahre 2012. Und dass bei den aktuellen Wetterbedingungen.“

Treppenmarathon in Groß Reken am 2. Juni

Das Michael Klein ungewöhnliche Läufe mag, ist bei den Lauffreunden uind darüber hinaus kein Geheimnis.  Am 2. Juni war er beim Groß Rekener Tower Run  am Start.?

Hierbei handelt es sich um einen Treppenmarathon an einem Funkturm auf dem Melchenberg in Groß Reken!

Der Funkturm ist ein 60 m hoher Stahlfachwerkturm, der auf 30 m Höhe eine über eine Treppe mit 168 Stufen erreichbare Aussichtsplattform hat.

Kleins Leistung: 134 Aufstiege, 45024 Stufen, 4020 Höhenmeter, 42,195 Km, und das Ganze in 10;02 Std.

Das Starterfeld war mit 20 Teilnehmern handverlesen, Klein erreichte Platz 9.

Stockholm-Marathon am 2. Juni 2018

https://www.stockholmmarathon.se/

International am Start war Todt G. Willingmann, und zwar beim 40. Stockholm Marathon. Dieser lauf n gilt als einer der schönsten Marathons der Welt.

Seine Zeit: 3:30:30 Std.  

Dazu Jürgen Korvin: „Das bedeutet eine Durchschknitdtskilometerzeit von 4:59 Min.“

Seine Platzierung: 107. Platz AK 50 / 1152. Gesamt bzw. 1043. unter den männlichen Läufer.

Sein Fazit: „Es war einer der bestorganisiertesten und doch familienfreundlichen Veranstaltungen, die ich je erlebt habe.

Zahlen und Fakten: Angemeldet waren knapp 15.755 Läufer. Finisher insgesamt: 14.639, davon 10.379 Männer. 

High Five

Am Vortag des Marathons fand zur allgemeinen Einstimmung ein neuer Lauf statt, der „„High Five Stockholm“, 5 km-Lauf. der ebenfalls im Olympiastadion endete. An diesem Lauf nahm er mit meinen beiden Kindern. Den lockeren „Aufgalopp“ nutzte er, um Tochter Nele (10 Jahre zu einer neuen Bestzeit von 24:12 Min. zu verhelfen. Er selbst war eine Sekunde langsamer.

Rennsteiglauf am 26. Mai
www.rennsteiglauf.de

Mit Erfolg beendete Heinrich Ahmed den sogenannten Supermarathon n beim Rennsteiglauf in Thüringen. In der Wartburgstadt Eisenach wurde um 6.00 Uhr in der Früh der 72,7 km lange Lauf mit 2200 Teilnehmer gestartet. Das Ziel lag in der thüringischen Kleinstadt Schmiedefeld.

Heinrich Ahmed erreichte Schmiedefeld nach 8:49:54 Std. (Platz 702 Gesamt, Platz 112 in M35..

Nicht die volle Distanz liefen Jan Philipp Struck und Michael Klein. Beide gingen nach 54,7 km aus dem Rennen.  Klein kam mit der Hitze nicht so gut klar wie Heinrich Ahmed und Struck wollte noch pünktlich bei einer Geburtstagsfeier erscheinen. Struck benötigte für die Teildistanz 5:58:54 Std. und Klein 6:43:03 Std.