20.7.2019 | Schöne Aussichten: Sauerland und Irlnd

57. Hochsauerlandlauf und 50. int. Volkslauf am 20.07.2019 in Altastenberg

Schöne Aussichten –  ein Landschaftslauf mit Blick auf den Kahlen Asten

Aus der Ausschreibung:

3 km, 11 km und 25 km –  Drei reizvolle Strecken für Einsteiger und Geübte durch die Winterberger Bergwelt

Mal führen die abwechslungsreichen Strecken durch schattige Wälder, dann wieder über Wiesenpfade oder Schotterwege.

Zurück an den Ort ihres ersten Laufes vor einem Jahr nach Abschluss des Anfängerkurses der Lauffreunde Bönen wollten Katharina Krähling und Thorsten Buchholz. Das war quasi für beide Pflicht.

Damals gingen sie über 3 km an den Start, diesmal sollten es 11 km sein.

Ihr Ergebnis:
Katharina Krähling, 1:13:29 Std., Platz 1 AK W35
Thorsten Buchholz, 1:09:18 Std., Platz 3 AK M35

Katharina Krähling:

Der Hochsauerlandlauf ist ein recht kleiner Lauf noch mit Zielkanal und manueller Zeitnahme. Die Stimmung ist familiär und die Verpflegung super. Das Höhenprofil der 11 km- Strecke ist recht anspruchsvoll.

Vom Start weg ging es die ersten 3 km nur steil bergab. Da musste man schon sehen, dass man nicht über seine eigenen Beine stolperte. Aber die Landschaft entschädigte für die Quälerei. Bei km 2 hatten wir einen kurzen Regenschauer, ansonsten sind wir vor der großen Gewitterfront trocken ins Ziel gekommen. Entlohnt wurden wir mit dem Aufruf zur Siegerehrung.

Thorsten Buchholz

Endlich habe ich dank den Lauffreunden Bönen wieder Spaß am Sport und mit dem Laufen eine Sportart gefunden, die mir liegt.

 

Irland, Killarney, Halbmarathon am 20.07.2019

Am Start: Todt G. Willingmann

Er berichtet:

Killarney im County Kerry liegt im Südwesten der Republik Irland, an Irlands höchstem Gebirgszug, den Macgillycuddy’s Reeks, im Killarney Nationalpark mit den drei Seen Lough Leane, Muckross Lake und Upper Lake und dem durch den Tourismus bekannten „Ring of Kerry“.

Gestartet wird am Molls Gap, einem Pass in den Bergen. Die Strecke führt dann im Wesentlichen entlang des berühmten „Ring of Kerry“ an verschiedenen Sehenswürdigkeiten vorbei zum Gleneagle Hotel in Killarney.

Dort hatten sich die Aktiven 90 Min. vor dem Start für den Bustransfer zum Start einzufinden. ‪Die Fahrzeit zum Start betrug ungefähr 30 Minuten. Während der Fahrt bekam man schon einen Vorgeschmack auf die Strecke. Oben angekommen bot sich ein schöner Blick auf Teile des Nationalparks und seine Seen.

‪Der Startschuss fiel um 8 Uhr Start. ‪Dir erste Teil des Laufes bot ein tolles Panorama, der zweite Teil schöne Wege und viele Sehenswürdigkeiten. ‪Es war ein wirklich wunderschöner Halbmarathon.  „The world‘s Most beautiful Road Race“, schreibt der Veranstalter.

Todt G. Willingmanns Ergebnis: 1:35:21 Std, Platz 124 gesamt von 1244 Aktiven, AK M50 Platz 11 von 114 Aktiven.