15. & 16.06. | Ahrathon und Ruhrstadtlauf

hrstadtlauf in Schwerte am Freitag, dem 15. Juni

www.ruhrstadtlauf.de

 5 km Lauf
Gesamt Männer
5. Ingo Hanke Platz 1 M40 0:19:04
22. Todt G. Willingmann Platz 3 M50 0:21:08

10 km Lauf
Gesamt Männer
6. Manuel Sinner Platz 3 Hauptklasse 0:37:47
19. Todt G. Willingmann Platz 2 M50 0:41:56
93. Philip Flechsig Platz 15 Hauiptklasse 0:58:08
97. Daniel Werner Platz 13 M45 0:58:32

Erst startete man den 10 km-Lauf und dann den 5 km-Lauf.

Über 5 km zeigte sich Inigo Hanke und über 10 km Manuell Sinner ganz weite vorne.

Ingo Hanke berichtet: „Es war eine 1,4 km- Schleife zuzüglich einer kleinen Einführungsrunde dreimal zu durchlaufen. Leider ist die Strecke an einigen Stellen sehr eng. Da über 350 Teilnehmer am Start waren, waren für mcih einige Überrundungen angesagt. Das hat doch Zeit gekostet.“

Doppelstdardter Willingmann hatte den direkten Vergleich: „Das ward beim 10er nicht besser.“

Der 12. Schwerter Ruhrstadtlauf hat einen neuen Teilnehmerrekord erreicht – in den Ergebnislisten sind 923 Aktive erfasst.! Optimale Wetterbedingungen sorgten dann für eine gelungene Veranstaltung auf dem Rohrmeisterei-Plateau.

Ahraton am Samstag, dem 16. Juni

www.ahrathon.de

Der Ahraton – eine besondere Herausforderung

Ein Maratdhon ist immer 42,195 km lang, nur das „Drumherum“ und das Streckenprofil unterschieden sich manchmal wesentlich.

Der Ahraton ist der kleine Bruder des Médoc-Marathons. Wie beim französischen Vorbild gibt es entlang der Strecke zahlreiche Weingüter, an den Verpflegungsständen kann man verschiedene Weine aus dem Ahrtal verkosten. Das da jedoch Vorsicht geboten ist, weiß jeder verantwortliche Ausdauersportler, zumal die Strecke ausgesprochen profiliert ist. Zu gut 70 % geht es über den Rotweinwanderweg, mitten durch die Weinberge, also steil bergauf und bergab und das auf nicht immer ebenem Untergrund. Nur auf der Höhe der Ahkr ist die Strecke eben. Ergänzt wird der Marathon durch einen Halbmarathon. Start und Ziel sind in Bad Neuenahr, Der Streckenverlauf beider Wettbewerbe war identisch, die Marathonläufer mussten die Halbmarathonstrecke zwei Mal absolvieren.

Nachdem die Teilnehmerzahl Jahr für Jahr gewachsen ist, freuten sich die Organisatoren in diesem Jahr erneut über eine neue Rekordbeteiligung. So zelebrierten am Samstag gut 3000 Läufer und Nordic Walker – zum Teil in originelle Kostüme gehüllt – die siebte Auflage des Erlebnismarathons

Am Start waren sieben Aktive der Lauffreunde Bönen, zwei beim Marathon und der Rest beim Halbmarathon.

Marathon
Männlich
25. 1033 Deimann, Jonas 1998 MJ U23 2 4:11:20
55. 1034 Klein, Michael 1965 M50 11 5:09:53
Halbmarathon
Weiblich
167. 2399 Moritz, Janine 1983 W35 24 2:58:03
168. 2900 Stura-Metzen, Monika 1959 W55 16 2:58:41
169. 2887 Kopietz, Simone 1973 W45 21 2:59:05
188. 3039 Donkiewicz, Sabina 1972 W45 25 3:02:13
189. 2682 Lassahn, Manuela 1987 W30 11 3:02:14

Jürgen Korvin, Pressewart der Lauffreunde: „Überrascht war ich, als ich vom Start Jonas Deimanns hörte. Es war wohl eine spontane Entscheidung, im Ahrtal an den Start zu gehen.“

Für den 20-jährigen Ausdauersportler war es der erste Marathon.

Jprgen Korvin weiter: „Er ist damit der jüngste Lauffreund aller Zeiten, der über die klassische Marathondistanz an den Start gegangen ist. Die Zeit ist letztendlich super, wenn man das Streckenprofil betrachtet.“