16.6.2019 | Lauffreunde beim Triathlon erfolgreich

35. Kamener Triathlon – Erste Plätze für Marcus und Julica Voss, Jutta Picker und Jonas Kaftan, Platz 2 für Sandra Nave 

Bestes Wetter, beste Bedingungen und über 700 zufriedene Sportlerinnen und Sportler, das ist das Resümee zum 35. Kamener Triathlon, ausgerichtet vom TV Germania 1876 Kaiserau e.V.. Gestartet wurde im Kamener Schwimmbad, per Rad ging es dann Richtung Kaiserau und gelaufen wurde rund um den Sportplatz an der Jahnstraße in Kaiserau.

Auch die teilnehmenden Lauffreunde hatten allen Grund, mit der Sonne um die Wette zu strahlen. Sechs hatten für den sogenannten Breitensporttriathlon gemeldet, der siebte, Marcus Voß, startete beim Kurztriathlon. Die Triathleten selbst sprechen von der Sprintdistanz und der Olympischen Distanz.

Hier die exakten Strecken:

Kurztriathlon: 1000 m Schwimmen; 40,7 km Radfahren; 10 km Laufen
Breitensporttriathlon: 500 m Schwimmen; 24 km Radfahren; 5 km Laufen

Marcus Voß (Jg. 1968) wusste beim Kurztriathlon zu überzeugen. Er lief als Dritter ins Ziel und gewann seine Altersklasse M50 mit einer Gesamtzeit von 2:01:41 Std. (Schwimmen 20:34 Min., Radfahren 1:02:13 Std. und Laufen 38:55 Min.).

Hier die Ergebnisse der „Sprinter“:

Julica Voß (Jg. 2003) 1:25:35 Std. (12:30 Min.; 48:49 Min.; 24:17 Min.); Platz 10 Frauen Gesamt; Platz 1 Altersklasse Jugend A

Jonas Kaftan (Jg. 1996) 1:25:55 Std. (10:53 Min.; 48:34 Min.; 26:29 Min.); Platz 60 Männer Gesamt; Platz 1 M20

Jutta Picker (Jg. 1970) 1:34:36 Std. (12:41 Min.; 49:00 Min.; 32:56 Min.); Platz 22 Frauen Gesamt, Platz 1 W45

Markus Nave (Jg. 1969) 1:35:11 Std. (13:59 Min.; 54:06 Min.; 27:07 Min.); Platz 64 Gesamt Männer Platz 15 AK50

Andreas Bolst (Jg. 1967) 1:35:11 Std. (13:41 Min.; 50:20 Min.; 31;11 Min.); Platz 65 Gesamt Männer, Platz 16 M50

Sandra Nave (Jg. 1971) 1:37:15 Std. (13:57 Min.; 56:17 Min.; 27:01 Min.); Platz 26 Gesamt Frauen, Platz 2 AK W45

Die 16-jährige Julica Voß entwickelt sich sportlich immer weiter. Im vorigen Jahr war sie beim Schnuppertriathlon am Start, jetzt ließ sie alle anderen Bönener auf der Sprintdistanz hinter sich. Julica Voß: „Daran habe ich unterwegs überhaupt nicht gedacht. Ich wollte nur beim Bestes geben, und das habe ich geschafft.“

Jonas Kaftan konnte seine Vorjahreszeit mehr als deutlich um 10 Min. verbessern. Für Sandra und Markus Nave war es der erste Start bei einem Triathlon. Sandra Nave: „Es war super anstrengend.  hat aber wirklich viel Spaß gemacht. Das Schwimmen war eine echte Herausforderung.“

Jürgen Korvin, Pressewart der Lauffreunde: „Hinzu kam für alle die Schwierigkeit der vierten Disziplin des Triathlons, den Wechseln. Profis trainieren auch das intensiv.“