08.10. | Phönixsee, Ternscher See, Baldeneysee, Bodensee und Elmshorn

Phönixsee, Ternscher See, Baldeneysee, Bodensee und Elmshorn – Jonas Deimann auch in Hamburg erfolgreich

Hamburg ist bis auf weiteres die neue Heimat von Jonas Deimann, Lauffreunde Bönen. Er begann dort Anfang dieses Monats eine Ausbildung zum Krankenpfleger. Da er weiterhin für die Lauffreunde starten will, war es keine Überraschung, dass er eine gute Platzierung beim 17. Elmshorner Stadtlauf nach Bönen meldete. Den 5 km-Lauf beendete er nach 18:05 Min. als Gesamtfünfter und als Sieger der Altersklasse U20. Jonas Deimann: „Es war interessant, auf einem unbekannten Kurs gegen eine vollkommen unbekannte Konkurrenz anzutreten.“

Aus Deutschlands Süden meldeten sich Sabine und Martin Schulte mit einem Ergebnis vom 3-Länder-Marathon vom Bodensee. Sabine Schulte teilte mit: „Geplant war ursprünglich, den Marathon zu laufen, aber das Training reichte nicht aus. Daher gingen wir beim Halbmarathon an den Start, der dann auch nur zwei Länder berührte.“ Ihre Ergebnisse: Martin Schulte 1:46:29 Std., Platz 88 in M50; Sabine Schulte 2:09:30 Std., Platz 87 in W45. Martin Schulte meint: „Es war die richtige Entscheidung, auf den Halbmarathon umzumelden. So konnten wir die schöne flache Strecke am Bodensee genießen.“

Der letzte Doppelstart Todt G. Willingmanns über 5 km und 10 km liegt mehr als 4 Monate zurück“, erinnerte sich Lauffreunde-Pressewart Jürgen Korvin, als er sich die Ergebnisliste des 4. Ternscher-See-Laufes in Selm ansah. Dort erscheint Willingmann (M50) jetzt wieder zwei Mal. Über 5 km wurde er mit 20:36 Min. Gesamt-Sechster und gewann seine Altersklasse, über 10 km erreichte er nach 42:57 Min. als Elfter das Ziel, was ihm den zweiten Altersklassenplatz einbrachte. Seine Schlussfolgerung: „Ich hoffe, dass meine Verletzung überwunden ist und es wieder aufwärtsgehet.“ Ebenfalls am Start war Stefan Deimann (M45). 45:43 Min. über 10 km brachten ihm den 21. Gesamtplatz und den sechsten Altersklassenplatz ein.

Im Rahmen des Essen-Marathon wurde zum zweiten Mal und mit guter Resonanz die sogenannte „Seerunde“ um den Baldeneysee gelaufen. Jutta Picker (W45) nutze dieses Angebot und benötigte für die „krumme Distdanz“ von 17,4 km 1:41:12 Std. „Wenn schon kein Marathon, dann wenigstens etwas Marathon-Luft schnuppern,“ meine sie nach dem Rennen. Jürgen Korvin berichtet: „Heinrich Ahmed konnte leider wegen einer akuten Erkrankung nicht wie geplant beim Marathon an den Start gehen. Schade.“

Nachzutragen sind noch zwei Zeiten vom Dortmunder Phönixsee-Halbmarathon, der am Tag der deuteschen Einheit ausgetragen wrude. Von den Lauffreunden am Start waren hier Mankuela Lassahn (W30) und Stefan Deimann (M45). 506 Frauen und 1281 Männer kamen ins Ziel. Die beiden Bönener platzierten sich wie folgt: Manuela Lassahn mit 2:11: 37 Std. auf den Platz 305 und Stefan Deimann mit 1:40:44 Std. auf Platz 231. Stefan Deimann ordnet sich ein: „Unter den ersten 20 %, das passt.“  

.