08. & 09.06. | Ein vielseitiges Wochenende 

Parkhausläufe in Münster und Bochum – Cityläufe  in Werne  und in  Menden -Triathlon in Kamen

Parkhauslauf in Bochum am 8. Juni 2018
https://www.ruhrpark.de/unexpected-run

1 UNEXPECTED Run (Parkhauslauf) im Parkhaus P6 des Ruhrparks Bochum . Von den Lauffreunden war Todt G. Willingmann über 4.440 m am Start. Es ging dabei über 5 autofreie Parkdecks, und das insgesamt drei Mal Die Anstiege addierten sich auf 52,5 m.

Willingmanns Zeit und Platzierung:
19:06 Min. / 1. Platz AK M50 / 12. Gesamtplatz bei 84 4Starterinnen und Startern.

Sein Resümee: „Ich werde mir den Lauf für nächstes Jahr schon mal vormerken!“

Parkhausmarathon in Münster am 9 Juni 2018
http://www.markus-juergens.de/parkhausmarathon/

27 Runden durch das acht Stdockwerke hohe Universitätsparkhaus am Coesfelder Kreuz waren am Samstagmorgen zu absolvieren, um auf die Marathon-Distanz von 42,195 Kilometern zu kommen. 

Das Teilnehmerfeld war mit 16 Läuferinnen und Läufern überschaubar.

Von den Lauffreunden Bönen war Michael Klein am Start, Er beendete den Lauf nach 4:12:18 Std. als Schuster des Gesamtfeldes.

Michael Klein: „Es war eine ungewöhnliche Location, aber am Ende doch ein richtiger Marathon. 27 Runden zu 1540 m und eine Einführungsrunde von 645 m addieren sich zu genau 42195 m.“

Jürgen Korvin: „Solche Läufe sind spektakulär, aber letztendlich einfach zu organisieren. Es findest alles auf engstem Raum statt, trotzdem hat man genug Platz für alles. Streckensicherungsprobleme gibt es nicht. Es muss jedoch einen Parkhausbetreiber geben, der für einige Stunden auf seine Einnahmen verzichtet.“

Citylauf in Werne am 9. Juni 2018
www.tvwerne.de

Ergebnisse der Lauffreunde Bönen

2,5 km
Todt G. Willingmann, 4. Platz Gesamt, 1. Platz AK M50, 8:59 Min.

5 km
Martin Munk, Gesamt 4. Platz, AK M45 1 Platz, 19:29 Min.
Todt G. Willingmann, Gesamt 7. Platz, AK M50 2 Platz, 20:03 Min.
Christian Zicholl, Gesamt 8. Platz, AK M45 3. Platz, 20:13 Min
Daniel Post, Gesamt 95. Platz, AK M35 7. Platz, 28:12 Min.
Gisela Homeyer, Gesamt 142. Platz, AK W70 Platz 1, 32:13 Min.

10 km
Thorsten Bücker, Gesamt 47. Platz. AK M50 6. Platz, 53:43 Min
Heiko Bücker, Gesamt 48. Platz, AK M45 3. Platz, 53:43 Min.
Thorsten Winkowski, Gesamt 66. Platz, AK M50 9. Platz, 57:14 Min.
Wiebke Sommer, Gesamt 83. Platz 3. Platz Hauptklasse, 1:02:48 Std.
Daniel Weber, Gesamt 84. Platz, AK M45, 8. Platz 1:02:49 Std.
Birte Gillmann, Gesamt 89.Platz, AK W35 1. Platz, 1:08:59 Std.

Für Birte Gillmann war es der erste Lauf für die Lauffreunde.

Der Werner Stadtkurs (je nach Länge des Laufes mehrfach zu durchlaufen) ist durchaus attraktiv. Er ist flach, die Zuschauerbeteiligung ist gut und die Stimmung ebenfalls. Der einzige Nachteil eines Mehrrundenkurses jedoch, dass, wenn man vorne läuft, man viele Läufer überrundet. Das sorgt für „zusätdzlioche Meter“. Beim 5 km-Lauf waren diesmal übrigesn drei Bönener untet den ersten Zehn.

Die Temperaturen waren in Werne – wie auch bei den anderen Veranstaltungen – ungewöhnlich hoch.

2.Menden Citylauf am 10. Juni 2018
https://www.menden-citylauf.de

Stefan und Jonas Deimann (Vater und dSohnn) vertraten hier die Lauffreunde Bönen. Jonas Deumann (Jg. 1998) lief beim 5 km-Lauf auf den Gesamtplatz 2. Seine Zeit: 18:58 Min. tefan Deimann finstere über 10 km nach 48:32 Min. (Platz 9 in M45.

Triathlon in Kaiserau am 10.  Juni 2016
https://www.tvg-kaiserau.de/veranstaltungen/triathlon-2018.html

Eregebnisse der Lauffreunde Bönen

Breitensporttriathlon (Sprintdistanz)
0,5 km Schwimmen, 24,0 km Rad , Lauf 5,0 km 

Manuel Sinner ( 2. in der AK M 25, 7. Gesamtplatz Männer )
Zeiten: 11:27 // 43:23 // 20:11= Gesamt: 1:15:00 Std.

Susanne Brinkmann (3. in der AK W50, 8. Gesamtplatz Frauen), zweiter. Triathlon nach 2016
Zeiten 12:49 // 49:01 //  28:46 = Gesamt:  1:30:34 Std.

Jonas Kaftan (4. in der AK M 20 ), erster. Triathlon überhaupt
Zeiten: 11:19 // 50:48 // 33:27 = 1:35:33 Std,

Schnuppertriathlon
0,2 km Schwimmen, 7,5 km Rad , 2,5 km Lauf 

Julica Voss (Siegerin der  AK Jugend B, Gesamt Platz 3)
Zeiten: 4:54 // 15:27 // 14:01= Gesamt 34:01 Min.

Susanne Brinkmann: „Die Temperaturen waren sehr drückend und warm. Auf der Radstrecke ging mäßiger Wind, das war sehr angenehm zu fahren.“

Jonaas Kaftan: „Die Übergänge zu den nächsten Disziplinen fielen mir schwer. Insbesondere den Umstieg vom Rad zum Laufen habe ich unterschätzt.“

Manuel Sinner: „Bei mir lief es rund. Nur beim Schwimmen musste ich Jonas Kaftan ziehen lassen.“